Sodalith

Sodalith hat seinen Namen aus dem lateinischen „Sodium“ für Natrium und dem griechischen „lithos“ für Stein. Der Name nimmt Bezug auf den hohen Natriumgehalt im Gestein. Seine Hauptfundorte sind Brasilien, China, Grönland, Kanada und Namibia. Die Farbgebung reicht von Graublau bis Dunkelblau und sogar schwarzblau. Häufig ist er mit weißen Adern durchzogen.

Sodalith - Silberring mit verstellbarer Ringschiene

Sodalithring; dunkelblauer Sodalith (Sodalith Cabochon ca. 23,5 x 11 mm) in Silber gefasst mit verstellbarer Ringschiene in 925/ - Sterlingsilber. Diese läuft unten ineinander und ist in den Ringgrößen 52 bis 62 einstellbar.